Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Der weisse Phoenix -.lux vel ignis.-


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 109 mal aufgerufen
 Dies und Jenes und Anderes
Der weisse PHOENIX Offline

Lux vel Ignis Dei
Großmeister


Beiträge: 4.575

04.02.2009 02:46
Ba-Wü Zitat · antworten

Heute schreib ich mal was über Baden-Württemberg. Das Bundesland, wo ich jetzt lebe.
Also schön ist es schon hier. Der Odenwald, der Schwarzwald, die schwäbische Alb, Kraichgau...Tolle Landschaften, meistens gutes Wetter und sehr nette Leute. insbesondere die Baden sind ausgesprochen freundlich und mitteilungsbedürftig.

Man trifft wildfremde Leute und erfährt innerhalb einer Viertelstunde ihre ganze Lebensgeschichte.
Die Baden sind auch sehr hilfsbereit nd selbst mit kleinsten Problemen steht man nicht allein.

Die Kehrseite der Ba-Wüs ist recht klein, aber manchmal schon nervig. Man ist hier sehr Staatshörig und bürokratisch. Jede neue Errungenschaft, die die EU sich ausdenkt, oder aber Deutschlands Regierung, wird umgesetzt. So die unsinnigen Umweltplaketten, der gelbe Sack (grüne Punkt) und so weiter. Und solche Dinge werden dann auch noch zur höchstblüte getrieben. Zum Beispiel muss man mancherorts den Müll für den gelben Sack auswaschen. HALLO? Wasserverbrauch? Umweltverschmutzung?

Man bedenke, dass der grüne Punkt eine Recyclingsystem sein soll, dass Resourcen schützt und die Umwelt schont. Ja, wie denn?
Großstädte dürfen nur mit Autos befahren werden, die eine Plakette haben (rot, gelb oder grün). Hat man keine Plakette, darf man nicht in die Stadt und kann zusehen, wie man an Kleidung, Möbel oder Ähnliches rankommt. Ob man sich nun ein neues Auto leisten kann, wird nicht gefragt. Die Umweltprämie hilft da auch nicht weit.
Muss man beruflich in die Stadt, so hat man Pech gehabt, oder muss ich über umständliche Wege mit der Stadtbahn, zeitlich völlig unflexibel, durchkämpfen. Vorrausgesetzt es gibt eine Stadtbahn oder öffentliche Verkehrsmittel vom ländlichen Raum in die Städte. Ansonsten wird er Chef fluchen, dass man ja nun da hin muss und er jetzt eventuell den Weg gehen muss, oder man wird ermahnt, sich ein neues Auto zu kaufen, was man sich nicht leisten kann.

Kompliziert und bürokratisch.

Andererseits hat fast jeder kleine Ort eine Gemeindeverwaltung und man kann dort immer mit Höflichkeit und Hilfsbereitschaft rechnen, da die Beamten dort lange nciht so verbohrt sind, wie in großen Rathäusern der Städte. Hier kocht man den Kaffee noch selbst und muss nicht die Praktikanten dazu missbrauchen.

++Weil Du die Augen geöffnet hast,
glaubst Du, Du siehst?++

«« 2010
Super Sache »»
 Sprung  


Das bereitgestellte Foren-System arbeitet im Echt-Zeit-Modus. Es ist für mich NICHT möglich die unmittelbare Kontrolle über eingestellte Einträge auszuüben. Bitte beachten Sie, daß ich die Beiträge meiner Besucher und Mitglieder nicht online überwachen kann. Ich übernehme KEINE Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor für seinen Beitrag selbst verantwortlich. Ich untersage hiermit ausdrücklich die Einstellung von rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßende Beiträgen. Sollten dem Administrator oder einem Moderator Beiträge vorbeschriebender Natur auffallen, werden diese ohne Rückmeldung an den Verfasser aus dem System entfernt bzw. durch den Administrator oder Moderator korrigiert. Der Betreiber des Systems behält sich vor, einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Ich bitte alle Besucher oder Mitglieder des Foren-Systems um eine engagierte und faire Diskussion und um akzeptable Wortwahl. Verwenden Sie bitte eine Sprache, die Sie in Antworten zu Ihren Beiträgen auch akzeptieren würden.


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen